Best Ager - Klare Linien für klasse Frauen

Jünger aussehen mit neuen Trendlooks 2018  - so lautete mein Motto

Denn ein toller Look ist keine Frage des Alters. Nachmachen erwünscht!


Image - No age

                                                        

Wer in seinem Handwerk erfolgreich sein will, muss sich heute klar positionieren. Besonders im qualitativ anspruchsvollen Segment der Frauen ab 50 erschließen sich zukunftsweisende Möglichkeiten.

„Ich möchte den Spirit der Best Agers an Sie weitergeben und  immer wieder neue Trends und Frisuren für Sie kreieren , um auch im Alter up-to-date zu sein",  ;)))


 

Basiswissen: Grau oder Weiß

Ein einzelnes graues Haar gibt es nicht. Man unterscheidet lediglich pigmentiertes und pigmentloses Haar. Mischen sich pigmentlose (weiße bzw. farblose) Haare mit pigmentierten, erscheinen sie optisch grau. Sind keine pigmentierten Haare mehr vorhanden, wirkt das gesamte Haar weiß. Die Haarstruktur von "grauem" bzw. "weißem" Haar unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von anderem Haar. Lediglich die farbgebenden Zellen in den Haarwurzeln (Melanozyten) arbeiten mit den Jahren langsamer, bis sie ihre Produktion schließlich ganz einstellen. Auch die Haardichte verringert sich mit der Zeit und das Haar wächst nicht mehr so gleichmäßig wie in jungen Jahren. Die verringerte Keratinproduktion sorgt dafür, dass das Haar dünner, trockener und damit empfindlicher wird. Der zeitliche Verlauf der Ergrauung ist im Wesentlichen erblich bedingt.

Grau ist nicht gleich Grau

Lebendigkeit und Glanz sind die Zauberworte, wenn graues Haar gesund, edel und strahlend schön erscheinen soll. Alter und Attraktivität, so Tobias Tröndle, seien längst kein Gegensatz und schon gar kein Tabu mehr: „Best Ager leben ihre Lust an der zeitlosen, natürlichen Schönheit selbstbewusst. Ein wichtiger Baustein dieses neuen Lebensgefühls ist das richtige Hairstyling, bei dem alles erlaubt ist - Hauptsache, es ist typgerecht maßgeschneidert." Eine Kombination mit Strähnchen im Naturton oder ein Hauch Silberglanz, der die natürliche Haarpigmentierung auf wertvolle Weise abrundet, sind stilvolle Mittel: „Wichtig sind natürlich wirkende Farbergebnisse, aber auch die Farbveredelung eines natürlichen Silbertons kann sehr reizvoll sein", weiß der Wella Professionals Trend Coach. Über die vielfältigen Möglichkeiten informieren Friseure professionell und typgerecht.

Pflege von reifem Haar

Graues Haar wirkt leider häufig strapaziert, was auch damit zusammenhängt, dass es empfindlicher sein kann. Deshalb empfiehlt Tobias Tröndle eine intensive Pflege für reifes Haar: „Im Salon muss die Kundin hierzu ausführlich beraten werden, auch hinsichtlich des richtigen Pflegeprodukts für Zuhause." Denn der Experte weiß, dass professionelle Produkte die Widerstandsfähigkeit des Haares stärken und die Feuchtigkeitsbalance bewahren. Auch Glanzsprays lassen müdes Haar wieder strahlen. Öle und Wachse glätten die Haaroberfläche und machen es geschmeidig. Unverzichtbar für gepflegtes Haar ist zudem ein UV-Schutz.
                                                         

                                                    

 Alter und Attraktivität sind längst kein Gegensatz und schon gar kein Tabu mehr. Best Ager leben ihre Lust an der zeitlosen, natürlichen Schöheit selbstbewusst. Ein wichtiger Baustein dieses neuen Lebensgefühls ist das richtige Hairstyling, bei dem alles erlaubt ist – Hauptsache, es ist typgerecht maßgeschneidert.

 

 


Heute waren schon 15 Besucherhier!